Australisches TV plant „Dschungelcamp“ in Deutschland

Canberra – Inspiriert durch den großen Erfolg des RTL Trash-Formats „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“, in dem sich einige mehr oder minder prominente Zeitgenossen im Wald vor laufenden Kameras zum Affen machen, plant der australische TV-Sender Channel 5 nun ein ähnliches Sendeformat in Deutschland.

Hierzu sollen ein paar Aborigines an offiziell noch nicht näher benannten sozialen Brennpunkten in Deutschland diverse „Prüfungen“ bestehen.

Viel Spaß in Deutschland - eine Aborigine

Viel Spaß in Deutschland – eine Aborigine

Allerdings will man es, im Gegensatz zu RTL, nicht dabei belassen den „Stars“ ein paar Ekel-Tests aufzuerlegen, sondern sie stattdessen echten (Lebens-) Gefahren aussetzen. Auch wenn der genaue Ablauf noch geheim ist, sind einige Informationen dennoch zu uns durchgesickert:

1.)    Besuch einer von einer Rechtspartei organisierten Sommersonnenwendefeier

2.)    Volkstanzeinlage in traditioneller Stammestracht auf dem Marktplatz von Rostock/Lichtenhagen

3.)    In Berlin/Hohenschönhausen ein paar Jugendliche freundlich nach dem Weg zum Bahnhof fragen.

Den eventuell Überlebenden soll, neben einer finanziellen Entschädigung, später im Rahmen eines Festaktes und in Anerkennung ihrer heroischen Leistungen ein T-Shirt „Deutschland 2014 – ich war dabei!“ und eine original Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald verliehen werden.

Quelle: ©  Wikimedia/Takunawan

Quelle: © Wikimedia/unknown/F. A. Brockhaus

 

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar zu Australisches TV plant „Dschungelcamp“ in Deutschland

  1. dirty harry // 21. März 2014 um 03:23 //

    klasse idee! wahnsinn. habe mir gerade in die hose gemacht vor lachen…
    jetzt hätte ich nur noch einen vorschlag für die moderatoren der sendung zu machen: michael & marianne. sollten die absagen könnte man alternativ heino & claudia roth fragen, ob sie bereit wären den job zu machen….traumhaft!!! einhundert punkte!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*