Russischer Oligarch schenkt seinem Sohn das Internet zum Geburtstag

Moskau – Was schenkt man jemanden, der schon alles hat? Diese Frage stellte sich wohl auch Igor Maksimov, als er nach einem passenden Geburtstagsgeschenk für seinen gerade mal 8-jährigen Sohn Oleg suchte.

Bald Geschichte- das Internet

Bald Geschichte- das Internet

Maksimov, der nach dem Zusammenbruch der UdSSR sein Vermögen in der Öl- und Gasindustrie verdiente, gehört zu den sogenannten „Neuen Russen“, den Perestroika-Gewinnlern, die es geschafft haben. Mit einem Privatvermögen von geschätzt etwa 50 Milliarden US-Dollar gehört er zu einem äußerst exklusiven Club – den reichsten Männern der Welt.

Einen Teil dieses Vermögens investierte er nun zum Entsetzen der Internetnutzer in den Kauf des gesamten Internets. Und zwar nicht eines etwaigen Amortisationsplans wegen, sondern als reines Spielzeug für seinen noch unmündigen Sohn.

Während die Regulierungsbehörden weltweit Alarm schlagen, ist noch vollkommen ungeklärt, was der kleine Oleg mit seinem Geschenk überhaupt anfangen wird.

Von russischen Journalisten befragt, äußerte Oleg sich recht zögerlich und sagte, dass er in diesem Internet bisher vornehmlich Katzenbilder und lustige Videos geschaut hat. Er sich aber durchaus vorstellen kann, dass er, wenn er mal alles gesehen hat, das Internet vielleicht seiner Schule oder seiner Freundin Tanja schenken wird.

Bild © Tim Reckmann/Pixelio.de

Bild © Marko Greitschus/Pixelio.de

Diesen Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*