Stellt Formel 1 Fahrer Antrag auf Grundsicherung bei der ArGe?

Nico Hülkenberg beim Grand Prix von Malaysia 2010

Obwohl sich ja in der letzten Zeit die Meldungen über einen wirtschaftlichen Aufschwung häufen, scheint das nicht alle Bereiche zu betreffen.

So wurden jetzt die katastrophalen Lebensumstände von Formel 1 Newcomer Nico Hülkenberg bekannt, die Fans in aller Welt zutiefst erschütterten.

Deutscher Hoffnungsträger – Nico Hülkenberg

Während nämlich ein Herr Schumacher, trotz seiner nur mittelmäßigen Platzierungen in dieser Saison, etwa 20 Millionen Euro im Jahr verdient, muss sich der Rookie Hülkenberg mit der lächerlichen und menschenunwürdigen Summe von nur 1 Million zufrieden geben.

„Abgespeist“ würde er, sagte ein Vertrauter des Formel 1 Fahrers dem Berliner Herold und weiter: „Er wäre, wenn sich dies nicht bald ändern würde, wohl zur Mangelernährung verdammt“.

Um seinen Job überhaupt weiter machen zu können, soll Hülkenberg nach Aussage des Vertrauten, jetzt angeblich parallel Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bei der ArGe beantragt haben. Und: „Nico hoffe inständig auf einen positiven Bescheid.“

Quelle: Morio

Quelle: Morio

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar zu Stellt Formel 1 Fahrer Antrag auf Grundsicherung bei der ArGe?

  1. joghelm // 20. August 2010 um 19:10 //

    tja, so ist das showgeschäft. ich persönlich hätte überhaupt nicht gedacht, dass er dafür geld kriegt. normalerweise müssen doch unbekannte fahrer eher geld mitbringen in dem geschäft. das ging schon vielen so. zum glück hat er ja willi weber als manager, da wird er schon nicht zur arge rennen müssen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*