Sensationsfund in Afrika

Schneeschieber für nur 9,99€ - Ein glücklicher Neandertaler

Forscher entdecken die ältesten bekannten Werkzeugspuren menschlicher Vorfahren

Die Vorfahren des Menschen nutzten bereits vor 3,4 Millionen Jahren Werkzeuge.

Das schließt ein internationales Forscherteam aus Knochenfunden im ostafrikanischen Äthiopien. Die entdeckten Knochen zeigen Schnitt- und Schlagspuren von Steinwerkzeugen.

Was den Forschern allerdings weiterhin vor große Rätsel stellt ist die Frage, ob unsere Vorfahren lieber bei Hornbach, bei OBI, oder bei Praktiker ihre Werkzeuge bezogen haben.

Haben sie die Barzahlung, oder die per Kreditkarte vorgezogen. Auch über das pro Kopf Einkommen gibt es noch viele Fragen. Konnten sich alle Menschen vor 3,4 Mill. Jahren Werkzeuge leisten, oder gab es eine zwei Zangen Gesellschaft.

Um diese Fragen endlich zu klären, wurden den Forschern jetzt weitere 3,4 Mill. Euro Forschungsgelder zur Verfügung gestellt.

Quelle: wissenschaft.de

Quelle: M.Garde

Quelle: Stefan Scheer

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar zu Sensationsfund in Afrika

  1. Kassberger // 3. Mai 2011 um 20:38 //

    Wie erst jetzt bekannt wurde,
    lebte der homo neandertalensis in einer Gesellschaft,
    die von mächtigen Priesterinnen beherrscht wurde.
    Heterosexuelle Beziehungen galten als tierisch
    und waren unerwünscht.

    Noch nicht geklärt wurde die Frage,
    warum der Neandertaler eigentlich ausgestorben ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*