Die Biggs Kolumne (1)

 

Mein neues Hobby

Manche Menschen sammeln ja Briefmarken. Oder alles was sie von Elvis kriegen können. Deren Wohnungen sehen dann aus wie Rock´n Roll Aservatenkammern. Da gibt’s Bilder an allen Wänden, Nummernschilder und Wimpel. Sogar persönliche Dinge wie Handtücher, oder abgeschnittene Fußnägel, die sie bei E-Bay ersteigert haben, findet man in solchen Wohnungen. Nichts was noch auf die Bewohner schließen lässt, aber alles was mit Elvis zu tun hat. Wieder andere sammeln Bierdeckel, was ich persönlich als besonders bescheuert empfinde, aber na ja.

Ich habe mir seit einiger Zeit ein wirklich aufregendes Hobby zugelegt. Ich sammele Katastrophen. Besser gesagt Fotos und Andenken von Katastrophen. Egal wo etwas in der Welt passiert, Biggs ist da. Das ist natürlich manchmal nicht ungefährlich und hier und da behindere ich schon mal die Rettungskräfte, aber was tut man nicht alles für sein Hobby. Besonders schwierig und eine Herausforderung sind Flutkatastrophen. Da werde ich nämlich sehr oft von größeren Gegenständen, so wie Autos, oder Häuser, die vorbei schwimmen, beträchtlich dabei behindert mit meiner Yacht an den interessanten Brennpunkten vorbei zu fahren. Ich bin dann aber um so zufriedener wenn ich, z.B. eine Familie, die seit drei Wochen auf ihrem Hausdach sitzt und komplett von allem abgeschnitten ist, vor die Linse bekomme. Die winken dann auch immer von ganz alleine ganz doll und ich muss die nicht erst darum bitten. Manchmal nehme ich dann auch welche mit von ihrem Hausdach und setze sie auf einem Baum wieder aus. Dann winken die erst recht ganz doll. Sehr gerne bin ich auch bei Massenkarambolagen auf der Autobahn. Da ziehe ich mir dann eine Polizeiuniform an und mache Routineverkehrskontrollen bei den Opfern. Fällt ja kaum auf, weil da sowieso immer ein Haufen Polizisten und Feuerwehrleute ´rum rennen. Die Gesichter müssten sie mal sehen, wenn da so jemand in seinem, völlig zusammen gequetschten Autowrack vor sich hin wimmert und ich komm an: „Guten Tag, Verkehrskontrolle! Bitte mal Führerschein und Fahrzeugschein. Und dann pusten sie bitte mal hier rein…“ Unbezahlbar. Noch blöder gucken die aber, wenn ich ganz cool nur um das Auto ´rum laufe, ganz streng gucke und dann sage: „Also parken dürfen sie hier aber nicht! Und könne sie mir mal sagen wie sie sich mit einem derart  nicht verkehrstüchtigen Fahrzeug überhaupt auf die Autobahn trauen?!“ Herrlich…

Letztens war ich bei einer Brandkatastrophe. Da hatte man fast alles schön gelöscht und die Häuser am Waldrand waren aus der Gefahrenzone. Da hab ich mir gesagt, ich fahr doch nicht umsonst tausende von Kilometer um dann keine vernünftigen Fotos zu bekommen. Da bin ich dann schon mal praktisch veranlagt und fache das Feuer nochmal an. Gleich direkt im Haus. Ich bin ja nicht auf den Kopf gefallen. Die Fotos sind dann aber doch nicht wirklich etwas geworden, weil die Leute im Haus zu schnell reagiert haben und schon draußen waren, bevor ich die Kamera auf die Lichtverhältnisse eingerichtet hatte. Das ist übrigens auch bei Erdbeben immer etwas schwierig, weil das Bild dann oft verwackelt ist.

Was ich übrigens gar nicht leiden kann, das sind ja diese sensationsgeilen Gaffer, die ihre Neugier nicht zügeln können und uns dann nur unnütz im Weg ´rum stehen. Ich denk dann immer, was für ein elend langweiliges Leben müssen die haben, das sie sich so ihre Adrenalin Orgasmen beschaffen müssen. Solche Leute haben doch nicht die Spur von Mitleid, oder Moral mehr im Leib. Widerlich.

Ich finde, dass jeder der, wie ich, einmal ins Alter gekommen ist, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung braucht. Wenn man nur noch zu Hause sitzt und den ganzen Tag irgendwelche Doku-Soaps im Fernsehen anschaut, dann wird man irgendwann senil. Und Briefmarken, oder Elvis Presley Fanartikel sind nun mal nicht mein Fall.

Bis demnächst, herzlichst, euer Ronnie Biggs.

Quelle: Penharol

Diesen Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*