Weltweite erste Internet-Austellung öffnet ihre Pforten in Berlin

Berlin – Am Freitag ist es endlich soweit. Dann eröffnet in den Messehallen unter dem Funkturm die weltweit erste:

Internet-Ausstellung!

Im Zeitraum vom 16.4. bis 25.4. zeigen hier mehr als 100 Aussteller aus über 20 Ländern ihre Exponate.

Während die Ausstellung am Eröffnungstag dem Fachpublikum vorbehalten bleibt, wird an den restlichen Tagen mit einem regen Besucherandrang durch interessierte Laien gerechnet.

Die Technikredaktion des Berliner Herold hat hier für Sie einige Highlights in einer kleinen Übersicht zusammengestellt:

  • Chatrooms hautnah – Erfahrene Moderatoren führen die Besucher durch Foren,Chatrooms & Newsgroups. (Halle 10)
  • Suchmaschinenausstellung – Von Ask über Google bis Yahoo. Wer schon immer wissen wollte wie Suchmaschinen funktionieren, kann ihnen hier bei ihrer Arbeit zusehen und ihre komplizierte Mechanik bewundern. (Halle 18)
  • Grafik & Design – Hier können Sie echten HTML-Editoren bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken. (Halle 11)
  • Online-Banking – Eröffnen Sie kostenlos und völlig unverbindlich ein IMAP- oder POP3-Konto. (Halle 6)
  • Internetsicherheit – Schützen Sie sich. Hier erfahren Sie alles über RAM-Riegel und WPA-Schlüssel, bis hin zu erweiterten Netzwerk- und Tastatursperren. (Halle 15)
  • Tipps & Tricks – Findige Tüftler verraten Ihnen, wie Sie ihren alten Arbeitsspeicher zum High-End-Webspace ausbauen können. (Halle 3)
  • Nützliches Zubehör – Hier können Sie zum Beispiel UMTS-Switcher, W-LAN-Kabel und E-Mail-Frankiermaschinen erstehen.

Seltenes Exponat – Ein echter WPA2-Key!

Dauer: Freitag 16. April – Sonntag 25.April

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 12 bis 20 Uhr  Sonnabend und Sonntag von 10 bis 20 Uhr (Am Eröffnungstag ausschließlich Fachbesucher.)

Eintrittspreise: Erwachsene: 12€ ,ermäßigt durch Vorlage einer Vorzugskarte 10€. Schüler und Studenten (durch Vorlage eines Schüler- oder Studentenausweises): 8€

  1. Quelle: Hans-Georg Weimar
  2. Quelle: Jorge Barrios

Diesen Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*