Bundesregierung beschließt sofortiges Verbot von schlechtem Wetter!

Nie wieder schlechtes Wetter - Dank des heldenhaften Einsatzes der Bundesregierung!

Berlin – Ob Orkantief Kyrill im Jahr 2007 oder das derzeit über Deutschland wütende Orkantief Xaver – Wetterereignisse dieser Art richten volkswirtschaftliche Schäden in Millionenhöhe an und kosten im schlimmsten Fall sogar Menschenleben.

Deswegen beschloss die Bundesregierung in ihrer heutigen Sondersitzung einen Drei-Punkte-Plan, welcher das sofortige Verbot von Schlechtwetterlagen beinhaltet!

In Deutschland endlich verboten - Orkan

In Deutschland endlich verboten – Orkan

1.)    Wind ist nur noch in der Nähe von Windkraftanlagen zulässig

2.)    Schnee ist fortan ausschließlich in Gebirgslagen zulässig, insoweit er für die Durchführung wintersportlicher Aktivitäten überhaupt erforderlich ist

3.)    Sämtliche Wetterereignisse dürfen zukünftig weder männliche noch weibliche Vornamen tragen, um reale Personen gleichen Namens nicht zu diskriminieren.

Mit diesem Aktionsplan beweist die Bundesregierung ihre volle Handlungsfähigkeit und lässt selbst ihre schärfsten Kritiker schlagartig verstummen. Ein solch entschlossenes Vorgehen hätten ihr wohl die Wenigsten zugetraut!

In einer weiteren Sitzung soll nun über die Möglichkeit ergänzender Verbote diskutiert werden. Zur Debatte stehen unter anderem:

  • Das generelle Verbot des Winters
  • Sonnenscheinpflichtstunden in den Sommermonaten
  • Die Begrenzung der Regenzeiten auf die Nachtstunden (bei gleichzeitigem Freizeitausgleich für nachtaktive Tiere wie z.B. Fledermäuse).

Während die Verbände der Bekleidungsindustrie und der Sportartikelhersteller bereits ihren Protest ankündigten, dürften die von der Bundesregierung beschlossenen Sofortmaßnahmen bei einem Großteil der Bevölkerung hingegen auf große Akzeptanz stoßen.

Quelle: © Lichtkunst.73 /Pixelio.de
Quelle: Ulrich Rosemeyer /Wikipedia

Diesen Beitrag teilen

3 Kommentare zu Bundesregierung beschließt sofortiges Verbot von schlechtem Wetter!

  1. Moritz Fieback // 6. Dezember 2013 um 17:08 //

    Ja Prima ! Da werden sich die Geoingeneure aber freuen das sie endlich in die Öffentlichkeit dürfen.Aber was machen dann nur die Meteorologen wie Kachelmann und Meteo-Experts weil’s das Geoingeneering in Verbindung mit Chemtrails und Hochfrequenztechnologie ja gar nicht giebt, sowas auch. LG Moritz Fieback

  2. Das ist genauso lächerlich wie wahr. So gehen unsere Politiker an ihre Arbeit wenn es um Wirtschaft, Finanzwesen, Umweltprobleme usw. geht.

  3. Reicht es nicht aus, wenn Ronald Pofalla schlechte Wetter für beendet erklärt?

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Kontrageil der Woche (#49) - Kontrageil

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*