Polizei warnt vor Silvesterpfannkuchen aus Osteuropa

pfannkuchen

Vom Original kaum zu unterscheiden – Polnische Silvesterpfannkuchen

Berlin – Die Polizei, der Zoll und das Bundesamt für Backhilfs- und Triebmittel (BTM) haben heute eindringlich vor illegalen Silvesterpfannkuchen aus Osteuropa gewarnt.

Diese stammen meist aus Tschechien oder Polen und enthalten weitaus mehr und weitaus stärkere Backtriebmittel, als die in Deutschland zugelassenen und geprüften Silvesterkrapfen.

Selbst bei sachgemäßer Verwendung kann das illegale Schmalzgebäck im Darm explodieren und so zu schweren inneren Verletzungen führen!

Käufer können die in Deutschland zugelassenen Backwaren am BTM-Prüfsiegel erkennen und daran von den Ostblock-Plagiaten unterscheiden.

Der Besitz von in Deutschland nicht zugelassenen Backwaren ist ein Verstoß gegen das Backwarenkontrollgesetz und strafbar. Zoll und Polizei kündigten in den nächsten Tagen verstärkte Grenzkontrollen an.

Quelle: © GTÜ/Pixelio.de

Quelle: © Wolfgang Dirscherl/Pixelio.de

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar zu Polizei warnt vor Silvesterpfannkuchen aus Osteuropa

  1. Leidgenossen zwischen Krummer Lanke, Reichstag und Gedächtniskirche:
    „Oft sind se zu scharf jebacken – Cannabinoide vaflüchtijen sich bei zu hohen Temperaturen. Det is awa jut so – kann nüscht passiern!“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*