Länderfinanzausgleich für Griechenland

+++Griechenland tritt der Bundesrepublik Deutschland bei+++

griechland und die eu

Berlin/Athen – In der Debatte um die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung Griechenlands zeichnet sich eine sensationelle Entwicklung ab.

Um die finanzielle Schieflage des Landes endlich in den Griff zu bekommen, einigten sich der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einen Beitritt Griechenlands zur Bundesrepublik Deutschland.

Der Freistaat Griechenland wird somit das 17. deutsche Bundesland – allerdings bei vollständiger Beibehaltung der politischen Souveränität.

Alexis Tsipras ist nunmehr, neben Bodo Ramelow, der zweite linke Ministerpräsident unseres Landes. Zukünftig soll der Freistaat Griechenland, ebenso wie Thüringen, vom Länderfinanzausgleich partizipieren, womit weitere Einschnitte in die griechischen Sozialsysteme vermieden werden.

Während ein Großteil der Griechen diese Entwicklung begrüßt, regt sich aus den deutschen Geberländern erste Kritik. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hierzu: „Also wenn die Griechen beitreten wollen, dann nur mit Maut!“.

© 1 Pixabay/CC0 – Cartoon © Dorthe Landschulz

Diesen Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*