Brüssel dreht den Hahn zu: Wechselduschen ab sofort bei Strafe verboten

Der zuständige Ressortsprecher, Blaechmyyer, verteidigt diesen Gesetzesvorstoß, an dem er initiierend beteiligt war, folgendermaßen:

wechselduscheBeim sogenannten Wechselduschen werden mehrere Duschköpfe gleichzeitig belegt. Dies führt zu einem unnötig hohen Wasserverbrauch und belastet die Umwelt unverhältnismäßig. Zudem sähen sich Hausbesitzer vor schier unlösbaren Aufgaben und stünden nach der Umrüstung am Rande des finanziellen Ruins.

Es fehlt in der Regel aus den dafür von EUDIN* vorgeschriebenen Quadratmetern in den Wohneinheiten, auch das Wasserzu- und Ablaufsystem sei dafür meist längst nicht ausreichend angelegt. Nicht zuletzt sei vor Krankenkassenzusatzbeiträgen gewarnt, schwere Stürze auf glitschigen Fliesen während hastigen Hin- und Herlaufens zwischen den Duschköpfen und die Folgebehandlungen sind äußerst kostenintensiv.

Heftige Kritik prasselt nicht nur aus der Kneippszene seit Bekanntgabe des Gesetzes auf dessen „Vater“ ein:
Wechselduschen sei die klassische, preiswerteste und zudem natürlichste Methode schlechthin, den Kreislauf zu stärken und ohne Kollaps selbst extremste Wetterlagen zu überstehen. Diese Einwände weist Blaechmyyer kopfschüttelnd und rigoros zurück:

Die gesamteuropäische Pharmabranche lebt von der Produktion Kreislauf stabilisierender Mittelchen, unzählige Arbeitsplätze werden dadurch gesichert. Das kann man nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Zudem verringert sich durch Fracking das Vorkommen von unbelastetem Brauchwasser zukünftig extrem, da muss der Bürger auch mal solidarisch denken und Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

Auf die höchstrichterliche Verfügung angesprochen, nach welcher nicht mehr behauptet werden dürfe, Blaechmyyer hätte als Quereinsteiger und hauptberuflicher Gas/Wasserinstallateur keinerlei Ahnung von Kneipp´schen und anderen Anwendungen und wäre auch nicht dazu bereit, sich von kompetenten Fachleuten beraten zu lassen, reagierte der dermaßen Kritisierte mit einem überlegenen Lächeln:

Ganz im Gegenteil: Manche Menschen besitzen eben diese besondere Gabe des Überfliegens und können sich ohne Vorkenntnis in jedes Ressort einarbeiten.

Wie zufällig schweifte Blaechmyyers seinen Blick über die Portraits von Ursula von der Leyen, Andrea Nahles,  Klaus Wowereit und Hartmut Mehdorn, die neben weiterer Polit- und anderer Prominenz die Vorbildergalerie hinter seinem Schreibtisch zieren.

* = Europäische, dehnbare Interessensnorm

Bild 1 © Rainer Sturm/Pixelio.de Bild 2 © Krise

Diesen Beitrag teilen

2 Kommentare zu Brüssel dreht den Hahn zu: Wechselduschen ab sofort bei Strafe verboten

  1. Lockez // 4. Juli 2014 um 15:57 //

    Dieser Minusmensch behauptet also dass wir uns lieber Chemisch verseuchen sollen anstatt natürliche Ressuorcen zuverwenden, und das unter dem Deckmantel der Arbeitsplatzerhaltung ?
    Entweder leben solche Personen auf einen anderen Planeten oder deren Gehirn ist eingeschränkt Funtionstüchtig !

  2. Das ist jetzt Satire oder? Wenn nicht gehört dieses Subjekt in die Klapse ! EU ist Fertig, viele Völker leiden unter diesen Verbrecher Politiker ! BRD-Absurdistan Spielt natürlich ganz oben mit.Volkswut Wachse.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Krise » Wechselduschen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*